Kontakt

Kontakt

Unser Team berät Sie kompetent in allen Fragen rund um die Stadtentwässerung:


04161 727 - 284

Öffnungszeiten
Mo: 8:00–12:00 Uhr
Do: 14:00–16:00 Uhr
Fr: 8:00–12:00 Uhr
Oder nach Vereinbarung

Zum Kontaktformular
Entstörungsdienst

Entstörungsdienst

Unsere zentrale Netzleitstelle ist rund um die Uhr - Tag und Nacht - besetzt. Unsere Schaltwärter nehmen Ihre Störungsmeldungen gerne entgegen:


04161 72 72 72

Mehr erfahren

stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon auqarella stadtwerke buxtehude logo icon heidebad stadtwerke buxtehude logo icon stadtentwaesserung

So können Sie sich gegen Rückstau sichern

Überlastung der Kanalisation wegen hoher Niederschlagsmengen oder Verstopfung in der Abwasseranlage können zu einem Rückstau führen. Die Leitungen sind dann nicht in der Lage, das Abwasser weg zu befördern, so dass es zu einem Stau in der Kanalisation kommt. Keller mit tiefliegenden Abläufen unterhalb der Rückstauebene sind dann von Überflutungen betroffen. Jeder Grundstückseigentümer ist verantwortlich für die Sicherung der Abwasseranfallstellen, die unterhalb der Rückstauebene (entspricht der Straßenoberfläche vor dem Gebäude) liegen. Für aus Rückstau entstandene Schäden können keine Ersatzansprüche gegen die Stadtentwässerung geltend gemacht werden.

stadtwerke buxtehude stadtentwaesserung rueckstausicherung

Gegen den Rückstau des Abwassers aus den öffentlichen Kanalisationsanlagen in die angeschlossenen Grundstücke hat sich jeder Anschlussnehmer selbst zu schützen. Als Höhe der Rückstauebene wird die Straßen- oder Geländeoberkante über der Anschlussstelle des Anschlusskanals an die öffentliche Kanalisationsanlage festgesetzt. 

 

Jeder kann sich wirkungsvoll und dauerhaft gegen schädliche Folgen von Rückstau sichern, wenn alle Ablaufstellen für Abwasser, die unterhalb der Rückstauebene liegen, durch Rückstauverschlüsse oder Hebeanlagen gem. DIN 1986 gesichert werden. Nur wenn das Leitungsnetz innerhalb der Grundstücksentwässerung ein in sich geschlossenes System ergibt, hat ein Abwasseraustritt infolge Rückstau keine Chance.

Der Kanalbetrieb der Stadtentwässerung Buxtehude stellt sicher, dass Rückstauvorkommnisse durch regelmäßige Inspektion, Reinigung und Instandsetzung der öffentlichen Kanalanlagen auf ein Minimum begrenzt werden. Fast alle Rückstauschäden sind auf unsachgemäß betriebene Grundstücksentwässerungsanlagen zurückzuführen. Die häufigsten Ursachen hierfür sind:

  • Fehlende bzw. nicht funktionierende Rückstauverschlüsse
  • Nicht vorhandene Hebeanlagen
  • Unsachgemäße oder keine Wartung der Entwässerungsanlagen

Unser Tipp:

Stadtwerke Buxtehude Stadtentwaesserung Rueckstausicherung02
Stadtwerke Buxtehude Stadtentwaesserung Rueckstausicherung03

Eine von einem Fachbetrieb eingebaute Rückstausicherung schützt vor Überschwemmungen. Die Wahl der Rückstausicherung richtet sich nach Art des Abwassers. Jeder Anschlussbesitzer ist gut beraten, wenn man den Einbau und die Wahl der Rückstausicherung einem erfahrenen Installationsbetrieb überlässt. Hier unterscheidet man zwischen Rückstauverschlüssen für Niederschlagswasser, fäkalienfreiem oder -haltigem Schmutzwasser. 

Die Rückstausicherung gegen Schmutzwasser erfordert immer eine doppelte Rückstausicherung, die in der Regel automatisch funktioniert und zusätzlich einen Notverschluss hat. Um sich gegen den Rückstau von fäkalienhaltigem Abwasser zu sichern, ist eine elektronische Sicherung erforderlich. Häufig empfiehlt sich auch eine Hebeanlage.

Rückstauverschlüsse Typisierung

Rückstauverschlüsse für durchgehende Rohrleitungen stellen eine ideale technische und finanziell attraktive Alternative zu Hebeanlagen dar. Dazu müssen die Einsatzvorraussetzungen nach DIN EN 12056-4 gegeben sein. Nach DIN EN 13564-1 werden in Deutschland 6 Typen von Rückstauverschlüssen unterschieden: (Typ 4 ist in Deutschland nicht zulässig)

Typ 0: für Regenwasser

Typ 0: für Regenwasser

Typ 0: für Regenwasser

Rückstauverschluss für die Verwendung in horizontalen Leitungen mit nur einem selbsttätigen Verschluss.

Typ 1: für Regenwasser

Typ 1: für Regenwasser

Typ 1: für Regenwasser

Rückstauverschluss für die Verwendung in horizontalen Leitungen mit einem selbsttätigen Verschluss sowie einem Notverschluss, wobei dieser Notverschluss mit dem selbsttätigen Verschluss kombiniert sein darf.

Typ 2: für fäkalienfreies Abwasser

Typ 2: für fäkalienfreies Abwasser

Typ 2: für fäkalienfreies Abwasser

Rückstauverschluss für die Verwendung in horizontalen Leitungen mit zwei selbsttätigen Verschlüssen und einem Notverschluss, wobei dieser Notverschluss mit einem der beiden selbsttätigen Verschlüsse kombiniert sein darf.

Typ 3: für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser

Typ 3: für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser

Typ 3: für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser

Rückstauverschluss für die Verwendung in horizontalen Leitungen mit einem durch Fremdenergie (elektrisch, pneumatisch oder andere) betriebenen selbsttätigen Verschluss und einem Notverschluss, der unabhängig vom selbsttätigen Verschluss ist.

Typ 5:

Typ 5:

Typ 5:

Rückstauverschluss, der in Ablaufgarnituren oder Bodenabläufen eingebaut ist, mit zwei selbsttätigen Verschlüssen und einem Notverschluss, wobei dieser Notverschluss mit einem der beiden selbsttätigen Verschlüsse kombiniert sein darf.

Stadtentwässerung Buxtehude, Ziegelkamp 8, 21614 Buxtehude